17Jul/17

Die Stiftung des EJM fördert vorrangig Personal- und Sachkosten für die evangelische Jugendarbeit in den Gemeinden des Kirchenbezirks Marbach.

Wie geht Stiften ganz praktisch?

Die Kontoverbindung der Stiftung lautet:
IBAN: DE 62 6049 1430 0282 0650 08
BIC: GENODES1VBB (Volksbank Neckar-Enz eG)

Einfach Geldbetrag mit Betreff „Stiftung“ (ab 500 EUR) oder „Spende“ an oben genannte Kontonummer überweisen.

Sie können auch Vermögenswerte stiften oder die Stiftung im Rahmen eines Testamentes bedenken. Weitere Details siehe „Stifter werden“.

16Jul/17

Der Stiftungsbeirat

Thomas Huber,
Vorsitzender des Stiftungsbeirates

Wolfgang Fischer,
Stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsbeirates

Silvia Schmidt, Schriftführerin

Werner Biehler, Schatzmeister

Richard Schelle,
Entsandter des Fördervereins des ejm

Dekan Dr. Heinz-Werner Neudorfer

Jan Bechle,
geschäftsführender Jugendreferent im ejm

15Jul/17

Fürsprecher

IngoRust_web 300 (1)

Ingo Rust

„Evangelische Jugendarbeit gehört zu den besten Schulen für Führungskräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Was dort in Gruppen, Kreisen, Freizeiten und Gottesdiensten vermittelt wird, schafft die Basis, um mit guten Werten, sozial kompetent Führungsaufgaben in der Gesellschaft zu übernehmen. Das durfte ich selbst erleben und unterstütze deshalb auch heute noch die Arbeit des Evangelischen Jugendwerks / CVJM im Bezirk Marbach und seiner Stiftung.“
Ingo Rust
Bürgermeister,
Staatssekretär a.D.

Bernhard_Brudermiller_Protrait_web (1)

Bernhard Brudermiller

„Bereits seit über 40 Jahren ist das Ev. Jugendwerk / CVJM Bezirk eine feste Institution im Kirchenbezirk Marbach. Viele Jugendliche, die inzwischen längst im Erwachsenenalter sind, profitieren bis heute von ihren Erfahrungen und Freundschaften, die sie in diversen Freizeiten und Veranstaltungen des Jugendwerks gewonnen haben. Diese gelebte Jugendarbeit wird von Anfang an auf ehrenamtlicher Basis betrieben. Ohne die tatkräftige Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer wäre dies in der langen Zeit nicht möglich gewesen. Um die mit diesem ehrenamtlichen Engagement verwirklichten Angebote und Projekte für unsere Kinder und Jugendlichen auch in der Zukunft zu erhalten und weiter auszubauen, ist die Stiftung eine äußerst sinnvolle Einrichtung, die ich gerne unterstütze.“
Bernhard Brudermiller
Vorstandsvorsitzender Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt eG

Ehepaar Mueller_web 300 (1)

Harald und Gabi Müller

„Wir unterstützen die Jugendwerksstiftung, damit in dem Bezirk Marbach
auch weiterhin viele junge Menschen mit der Botschaft von Jesus Christus
erreicht und begeistert werden können. Wir haben als Familie mit drei
mittlerweile erwachsenen Töchtern selbst die reichhaltigen Angebote der
Jugendarbeit in Anspruch nehmen können. Dafür sind wir sehr dankbar
und wollen gerne dazu beitragen, dass dies auch in Zukunft möglich ist.“
Dr. med. Harald und Gabi Müller, Marbach

Offermann web 300 (1)

Günter Offermann

„Wir dürfen uns freuen über die Vielfalt von Kindern und Jugendlichen. Um diesem
Reichtum an Potenzialen beim Erziehen und Bilden gerecht zu werden, braucht man
‚ein ganzes Dorf‘, wie ein afrikanisches Sprichwort lehrt. Zu diesem Dorf gehört ehrenamtliches Engagement wie z.B. die Arbeit der angestrebten Stiftung. Ist kirchliche Jugendarbeit notwendig, damit Kinder und Jugendliche eine Caritative Grundhaltung einüben, Vertrauen lernen, Jesus begegnen, und letztlich ihr gegenwärtiges und zukünftiges Leben Meistern können? Nicht unbedingt, aber es ist äußerst hilfreich auf dem Weg zu einem glücklichen Leben, wenn man in der Jugendarbeit des Bezirksjugendwerks / CVJM Marbach Orientierung, Gemeinschaft und Werte erfahren darf und im Glauben eine gefestigte Persönlichkeit werden kann. Ich begrüße die mutige und weitsichtige Entscheidung der Initiatoren der Stiftung und freue mich über ein rasches Erreichen des ersten Etappenziels.“
Günter Offermann, OStD i.R, Marbach am Neckar

18Nov/16

Stiftungstreffen am 13.11.2016

Die Stiftung soll nicht nur zum „Geldeinsammeln“ da sein. Das war dem Stiftungsbeirat schnell klar. Nein, wir haben auch einen Auftrag uns geistlich um unsere Stifter und gleichermaßen um die Ehemaligen und Freunde des Jugendwerks zu kümmern. Die Stiftung möchte auch diejenigen sammeln, die früher mal im ejm aktiv waren und / oder heute noch Beter sind.

Hierzu haben wir zu unserem ersten Stiftungstreffen geladen. Zahlreich wurde dieser Einladung Folge geleistet und so konnten wir uns in der Oase in Murr treffen, um mit ein paar fröhlichen Liedern zu starten. Natürlich gab es auch einen Bericht über den aktuellen Stand der Stiftung. Werner Biehler, Kassier des ejm und der Stiftung, war erfreut, dass jetzt im Herbst noch einige Gelder eingegangen sind.

Den geistlichen Impuls hielt Pfarrer Stefan Nemesch, ehemaliger Jugendreferent im Jugendwerk. Sein Anliegen war klar: Nicht zurückblicken auf das, was mal gut war oder gut geklappt hat, sondern nach vorne schauen, auf das, was die heutigen Kinder und Jugendlichen brauchen. Nur weil Gruppenarbeit jahrzehntelang das Mittel der Wahl war, muss das nicht so bleiben. Viel wichtiger ist es den Kindern ein Vorbild zu sein. Ihnen den Glauben vorzuleben und sie so mit dem Evangelium anzustecken.

Das Jugendwerk lebt ja von vielen vielen hochengagierten Mitarbeitern. Alle aufzuzählen und allen ausreichend zu danken wäre unmöglich. Aber das soll keine Ausrede sein nicht irgendwann mal damit anzufangen. Und so hat sich die Stiftung entschlossen im Namen des Jugendwerks langgedienten Mitarbeitern zu danken und sie zu ermutigen weiterhin treu ihren Dienst zu tun.
In persönlichen Worten dankten Richard Schelle, Gerhard Schaaf und Jan Bechle den alten Metzishasen Gerhard Schaaf, Beni Barbieri und Christoph und Bea Schäfer. Zusammen bringen es die vier auf über 50 Zeltlager und wahrscheinlich einer dreistelligen Anzahl an Arbeitseinsätzen.
Da Dank auch immer handfest sein muss, gab es ein Poloshirt mit ejm-Logo und eine Lutherbibel – Edition 2017.

Im Anschluss an das Treffen war noch Zeit bei einem Gläschen Wein oder Saft und einem Snack zusammenzustehen und ins Gespräch zu kommen. Herzlichen Dank dem CVJM aus Murr, der sich um das leibliche Wohl gekümmert hat.

Bilder von dem Abend findet ihr HIER.

30Sep/16

Herzliche Einladung zum Stiftungstreffen

Herzliche Einladung zum Stiftungstreffen / ejm-Freundestreffen

am Sonntag, den 13.11.2016, um 18.00 Uhr  im evangelischen Gemeindehaus (Oase) in Murr.

Am 13.02.2016 wurde die Stiftung des Ev. Jugendwerks / CVJM Bezirk Marbach gegründet. Wir sind Gott dankbar, dass er die Stiftung ermöglicht hat und sie segnet. Mit dem Treffen wollen wir unsere Dankbarkeit ausdrücken und wollen das Netzwerk der ejm-Unterstützer und -Freunde pflegen und ausbauen.

Die Stiftung ist eine lebendige Einrichtung, die insbesondere auch geistliche Anstöße gibt, Menschen verbindet und wächst.

Folgende Programmpunkte sind für das Treffen vorgesehen:

  • „Drop-in“ – Stehempfang mit Getränken
  • Aktuelle Infos zur Stiftung und zum ejm
  • Geistlicher Impuls
  • Musikalische Beiträge und persönliche Berichte
  • Geselliges Zusammensein mit Imbiss und mehr

Gastredner/geistlicher Impuls: Pfarrer Stefan Nemesch

17Feb/16

Die Stiftung ist gegründet!!!

Wir sind überwältigt, dankbar, demütig, euphorisch … Es ist einfach großartig, dass wir unser Ziel von 100.000 EUR bis zur Gründungsfeier am 13.02.2016 sogar noch übertreffen konnten. Ein herzlicher Dank an alle Stifter und natürlich an unseren Gott, der seinen Reichtum mit uns teilt.

Bilder der Veranstaltung finden Sie HIER.

Auch in der Presse hat die Veranstaltung Anklang gefunden. Sie finden die Artikel HIER.